Philips dementiert Pitch um 100-Millionen-Dollar schweren Digitaletat

Freitag, 13. August 2010
-
-

Der Elektronikkonzern Philips dementiert gegenüber HORIZONT.NET eine Meldung des US-Branchenmagazins "Adage", laut dem das Unternehmen seinen globalen Digitalaccount neu ausgeschrieben hätte. Ein externer Pitch finde jedoch nicht statt, so ein Unternehmenssprecher. Es würden lediglich die Prozesse und Arbeitsweisen innerhalb des bestehenden Netzwerkes überprüft. Der aktuelle Etathalter ist die Omnicom-Tochter Tribal DDB. Philips kann auf eine äußerst erfolgreiche Zusammenarbeit mit der Agentur zurückblicken. Im Sommer gewann das Unternehmen mit Hauptsitz in Amsterdam einen Grand Prix beim Kreativfestival in Cannes. Der von DDB in London kreierte Online-Film "The Gift" wurde mit dem Best-of-Show-Award in der erstmals ausgetragenen Kategorie Film Craft gewürdigt.

Damit haben Agentur und Kunde ihren Erfolg aus dem Vorjahr fortgesetzt. 2009 holten DDB beziehungsweise Tribal DDB, Amsterdam, und Philips mit dem Kurzfilm "Carousel" bei den Cannes Lions den Grand Prix in der Wettbewerbssparte Film. Der niederländische Konzern hatte DDB im Juli 2003 zur weltweiten Lead-Kreativagentur ernannt. jm
Meist gelesen
stats