Philipp Welte fordert Revolution: "Verlage müssen Kräfte bündeln."

Mittwoch, 12. Mai 2010
Welte fordert Verlage auf, stärker in die Gattungsforschung zu investieren
Welte fordert Verlage auf, stärker in die Gattungsforschung zu investieren

"Wir reagieren auf die Erosion unseres Stammgeschäfts mit fast suizidärer Leichtsinnigkeit. Wir stürmen mit einem Klappmesser in eine Schießerei", mahnt Burda-Vorstand Philipp Welte eindringlich in der aktuellen Ausgabe von HORIZONT. Damit gibt der Manager Group-M-Chef Boris Schramm Recht, der jüngst mit der Aussage für Furore gesorgt hat, dass "Verlage ein massives Vermarktungsproblem haben" (Ausgabe 15/2010). Welte warnt in seinem Gastbeitrag die Rivalen, nicht zu viel Energie in dem intramediären Wettstreit zu verpulvern: "Wir haben uns zu lange darin gefallen, mit den Mitteln unserer Marktforschung nachzuweisen, dass die Leser von Zeitschrift A jünger, klüger, reicher sind als die von Zeitschrift B."

Exklusiv für Printabonnenten

Exklusiv für Printabonnenten
Alle Hintergründe lesen Sie in der aktuellen HORIZONT-Ausgabe 19/2010, die am 14. Mai erscheint.

HORIZONT abonnieren
HORIZONT E-Paper abonnieren


Statt dessen fordert er mehr Zusammenarbeit: "Wir Verlage müssen Kräfte übergreifend bündeln und konzentrieren, wir müssen kooperieren und kollaborieren, anstatt unsere Energie in Verteilungskämpfen untereinander zu vergeuden." Als die wichtigste Baustelle identifiziert Welte die Wirkungsforschung. Denn es gelinge den Verlagen "im zunehmend brutalen intermediären Kampf mit den digitalen Weltherrschern" wie Google, Microsoft und Apple bislang nur vereinzelt, die Leistung und Faszination von Magazinen zu kommunizieren. Insbesondere bei dem Projekt Ad Impact Monitor des Verbands Deutscher Zeitschriftenverleger gehe es um nicht weniger als die Verteidigung des kleinsten gemeinsamen Nenners: "Wir wirken, und das nachweislich."

Die Krise habe dem Markt die historische Option geschenkt, stärker zu kooperieren. Noch könne diese Chance genutzt werden. Welte gibt sich offen für Gespräche: "It's time for another revolution. Wir sind bereit." bn
Meist gelesen
stats