Phenomedia hat möglicherweise Geschäftsberichte gefälscht

Dienstag, 16. April 2002

Der börsennotierte Bochumer Software-Dienstleister Phenomedia hat möglicherweise falsche Zahlen vorgelegt. Nach offiziellen Mitteilungen des Unternehmens bestünden Anhaltspunkte dafür, dass der Quartalsbericht zum 30. September 2001 sowie der Entwurf des Jahresabschlusses zum 31. Dezember 2001 unrichtig seien. Als erste Konsequenz wurden der Vorstandsvorsitzende Markus Scheer und sein Vorstandskollege Björn Denhard vom Aufsichtsrat von ihren Ämtern enthoben. Als Folge sank der Kurs der Aktie am Neuen Markt drastisch ein. Phenomedia ist vor allem durch die Onlinespiele „Moorhuhn“ und „Sven Bomwollen“ bekannt.
Meist gelesen
stats