Pflichttermine: Was Sie bei der Dmexco auf keinen Fall verpassen sollten

Dienstag, 31. August 2010
Benjamin Faes, Head of Youtube & Display EMEA, Google
Benjamin Faes, Head of Youtube & Display EMEA, Google

Wenn am 15. September die dmexco startet, haben Fachbesucher die Qual der Wahl:  Mehr als 150 Experten werden auf den vier Bühnen referieren. In Congress Hall und Debate Hall finden Vorträge und Diskussionen statt, die simultan ins Deutsche beziehungsweise Englische übersetzt werden. In der Speaker’s Corner und in Seminaren kommen weitere Referenten zu Wort. Damit Sie den Überblick nicht verlieren, stellt HORIZONT.NET die interessantesten Veranstaltungen vor.

Highlights am Mittwoch, den 15. September 2010

Der Mittwoch startet hochkarätig: Benjamin Faes, Head of Youtube & Display EMEA, Google, erklärt im Vortrag "Display advertising’s exciting future", wie Google die Zukunft der Display-Werbung sieht. Unabhängig davon, welches Endgerät genutzt wird, sollen alle Zielgruppen weltweit individuell angesprochen werden können, so die Vision. Wie das Unternehmen all dies umsetzen möchte, erfahren Sie bei der Opening Keynote um 10.20 Uhr in der Congress Hall.

Um 13.00 Uhr dreht sich in der Congress Hall alles um das Thema "Special Agencies: What is digital marketing really worth?". Im Mittelpunkt stehen die Herausforderungen, denen sich Kunden, Agenturen und Dienstleister aufgrund der Innovationen im Bereich der digitalen Kommunikation stellen müssen. Mit Ralf Maltzen (Audi) und Michael Willeke (Coca Cola) stehen zwei Marketingleiter großer Unternehmen Horst Wagner (Pixelpark) als Vertreter der Dienstleisterseite gegenüber. Michael Frank (Plan.Net) und Stefan Knieß (Argonauten G2) bringen die Sichtweise der Agenturen in die Debatte ein.

In der Debate Hall wird um 14.30 Uhr das stark umstrittene Thema Privatsphäre aufgegriffen: "Targeting Performance and responsible database marketing. Just a dream?" heißt es dort. Dem Thema Targeting, das für Werber so zukunftsträchtig schien, stehen die User eher ablehnend gegenüber. Jeff Hirsch (Audience Science), Uli Kramer (Pilot), Stephan Noller (Nugg.ad) und Carl White (Value Click Europe) diskutieren darüber, wie zielgerichtete Werbung wieder salonfähig gemacht werden kann.

Dirk Kraus, CEO YOC
Dirk Kraus, CEO YOC
Nachmittags herrscht volles Programm: In der Congress Hall findet um 16.00 Uhr das "Mobile Panel" statt, das sich mit der Frage "Cracking the marketing code! Mobile as a brand builder?" beschäftigt. Mobile Advertising spielt für Unternehmen eine immer größere Rolle, die neuen Trends heißen Location Based Services und Mobile Augmented Reality Marketing. Aber wie gut eignet sich Mobile Marketing für die Markenbildung? Das diskutieren Robert Bosch (Axel Springer), Dirk Freytag (Adtech), Stefanie Gauger (Otto Group), Dirk Kraus (YOC), Arne Wolter (G+J Electronic Media Sales) und Marco Zingler (Denkwerk). Direkt im Anschluss, um 17.15 Uhr, spricht Joana Shields, Vizepräsidentin EMEA von Facebook. Das Thema der Keynote wird noch bekanntgegeben.

Auch in der Debate Hall geht es um Social Media, genauer gesagt wird um 16.30 Uhr unter dem Titel "Make friends not foes" über "Brands in the mind of consumers" diskutiert. Was das Geheimnis erfolgreicher Social-Media-Kampagnen ist und wie eine Marke ein positives Image erreicht, ohne sich dabei Feinde zu schaffen, darüber diskutieren Peter Gravier (Tribal DDB), Martin Hubert (eProfessional), Clemens Riedl (VZnet Netzwerke), Volker Wiewer (eCircle) und Claudia Willvonseder (IKEA Deutschland).

Eine Stunde später schließt die "Global Brand Debate" den Tag in der Debate Hall ab. Das Thema: "Transforming the brand strategy for tomorrow’s success". Wie kann eine Marke auch im digitalen Zeitalter erfolgreich sein und inwieweit setzen Unternehmen bei der Kundenbindung auf Social Media und Mobile Marketing? Diese Fragen versuchen Tom Eslinger (Saatchi&Saatchi), Richard Prenderville (Reebok International), Rich Riley (Yahoo! EMEA) und Scot M. Safon (CNN Worldwide) zu beantworten.

Lesen Sie auf der nächsten Seite, welche Veranstaltungen am zweiten Tag auf der Dmexco besonders spannend sind.

Highlights am Donnerstag, den 16. September 2010

Mathias Döpfner, Vorstandvorsitzender Axel Springer
Mathias Döpfner, Vorstandvorsitzender Axel Springer
Mathias Döpfner
, Vorstandschef von Axel Springer, eröffnet den Donnerstag in der Congress Hall und erläutert, wie Verlage von Smartphones und Tablets profitieren können. Die Opening Keynote zum Thema "Stärker als wir selbst denken – die Verlage im mobilen Internet" startet um 10.15 Uhr.

Im Anschluss, um 10.45 Uhr, findet in der Congress Hall die Diskussion "Visions of Leaders: Success in a fragmented media world" statt. Die Werbe- und Marketingwirtschaft ist immer stärker von den Nutzern abhängig, die Medienwelt wird immer fragmentierter. Wie Medienunternehmen, Vermarkter und werbungtreibende Marken trotzdem erfolgreich sein können, darüber diskutieren Luke Bradley-Jones (BBC), Thomas Ebeling (Pro Sieben Sat 1 Media), Matthias Ehrlich (United Internet Media), Martin Enderle (Deutsche Telekom), Sarajit Mitra (HSBC), Scot M. Safon (CNN Worldwide) und Lisa Utzschneider (Amazon).

Nach der Mittagspause geht es um 13.45 Uhr in der Debate Hall weiter. Die "Media Debate" dreht sich dabei rund um die Frage, welche Herausforderungen sich bei der werblichen Kommunikation für Werbungtreibende und Medienunternehmen durch die fragmentiertere Mediennutzung ergeben. Das Motto lautet "Future Media Map – shifting the budgets". Zur Diskussionen eingeladen sind Christian Deuringer (Allianz), Manfred Kluge (Omnicom Media Group Deutschland), Christoph Schuh (Tomorrow Focus) und Thomas Wagner (SevenOne Media).

Manfred Kluge, CEO Omnicom Media Group
Manfred Kluge, CEO Omnicom Media Group
Nachmittags müssen Sie sich entscheiden – Congress Hall oder Debate Hall? Ab 15.30 Uhr gibt es auf dem "Hot Chair" in der Debate Hall einen Ausblick in die Zukunft: Beim "Digital Outlook 2011 – Visions of Leaders" geben die geladenen Gäste ihren persönlichen Ausblick auf das kommende Jahr. Über den Medienbereich spricht Manfred Kluge, CEO der Omnicom Media Group Deutschland, während sich Harry Hui, Principal Consultant CSR von PepsiCo International mit der internationalen Perspektive beschäftigt. Wie es beim Thema Video weitergeht, verrät Stefan Tweraser, Managing Director von Google Deutschland. Der Bereich Kreativität wird von Jeff Benjamin, Präsident der Cyber Jury Cannes 2010 und Chief Creative Officer bei der Agentur Crispin Porter + Bogusky abgedeckt, über die Marktentwicklung spricht Arndt Groth, Präsident des BVDW.

Um 16.15 Uhr findet in der Congress Hall ein "Crossmedia Panel" zum Thema "Digital crossmedia – different media currencies and advertising effects" statt. Christof Baron (Mindshare Deutschland), Norbert Facklam (Spiegel QC), Christian Herp (IQ Digital Media Marketing), Lothar Höcker (Proctre & Gamble), Nicole Prüsse (Zenith Optimedia Deutschland) und Esther Raff (AS&S Radio) diskutieren, wie crossmediale Werbekampagnen erfolgreich werden können und wie trotz aller Schwierigkeiten eine Werbeerfolgskontrolle stattfinden kann. sw
Meist gelesen
stats