Permira steigt bei Premiere aus

Freitag, 10. November 2006
Themenseiten zu diesem Artikel:

Permira Advisers Premiere Georg Kofler Haim Saban


Der Finanzinvestor Permira verkauft seinen Anteil an dem Münchner Pay-TV-Anbieter Premiere. Permira hält derzeit noch 5,9 Prozent der Premiere-Aktien. Rund 15 Prozent der Anteile hält das Management um Premiere-Chef Georg Kofler, die restlichen knapp 77 Prozent der Aktien sind in Streubesitz. Der Zeitpunkt für einen Verkauf ist günstig: Nach der Bekanntgabe der Quartalszahlen am Dienstag haben die Premiere-Aktien angezogen. Sie liegen aber immer noch weit unter dem Ausgabekurs, der nach dem Verlust der Bundesliga-Rechte eingebrochen war.

Ein Grund für den Ausstieg von Permira könnte das Bieterverfahren um die Pro-Sieben-Sat-1-Gruppe sein. Permira gehört zum Kreis der Interessenten für eine Übernahme der Anteile von Großaktionär Haim Saban. Die Beteiligung an der größten deutschen Pay-TV-Plattform Premiere könnte bei einer Übernahme kartellrechtliche Schwierigkeiten mit sich bringen. dhe

Meist gelesen
stats