Perlentaucher gewinnt vor Gericht gegen FAZ und SZ

Freitag, 24. November 2006
Themenseiten zu diesem Artikel:

FAZ SZ Frankfurt Landgericht Klage Buecher.de


Das Landgericht Frankfurt hat die Klage der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (FAZ) und der "Süddeutschen Zeitung" (SZ) gegen Perlentaucher.de zurückgewiesen. Die beiden Zeitungen hatten dem Onlinemagazin vorgeworfen, in ihren Feuilletons veröffentlichte Rezensionen zu stehlen. Perlentaucher.de fasst Feuilleton-Artikel zu Notizen zusammen, die es dann unter anderem an den Online-Buchhändler Buecher.de lizenziert. "SZ" und "FAZ" wollten gegen diese Lizenzierungen vorgehen, da sie ihre Urheber- und Markenrechte verletzt sahen. Außerdem haben sie sich auf einen Verstoß gegen das Wettbewerbsrecht berufen. Das Landgericht Frankfurt hat die Klage in allen Punkten zurückgewiesen und festgestellt, dass Mitteilungen über den Inhalt urheberrechtlich geschützter Texte zulässig seien, soweit die Inhaltszusammenfassungen die Lektüre des Originaltextes nicht ersetzten. stu

Meist gelesen
stats