Penthouse wird eingestellt

Mittwoch, 10. Dezember 2003

Es war ein kurzes Intermezzo: Erst im Juli wurde die deutschsprachige Ausgabe des Männermagazins "Penthouse" wiederbelebt, nun ist mit der aktuellen Ausgabe, die diese Woche erscheint, schon wieder Schluss. Der Düsseldorfer Publitas-Verlag begründet die Einstellung des Monatstitels mit wirtschaftlichen Gründen. Die Agentur BBDO, die bislang werblich „Penthouse“ betreut hat, ist nun einen Etat ärmer.

Angesichts des rückläufigen Anzeigen- und Vertriebgeschäfts im Segment der Männermagazine konnte der Titel nur schwer an Flughöhe gewinnen. Erst vor einem Monat wurde Markus Boden als neuer Chefredakteur engagiert. Von Heft 9 wurden nach Verlagsangaben 44.000 Exemplare, von Heft 10 insgesamt 46.000 Exemplare verkauft. sch
Meist gelesen
stats