Penthouse: Patriotisches Comeback auf dem deutschen Markt

Mittwoch, 16. Juli 2003

In Schwarzrotgold feiert das Männermagazin "Penthouse" seine Wiederauferstehung. Aufwärts soll es dabei vor allem für die Männer gehen, die den einstigen "Playboy"-Konkurrenten seit dieser Woche wieder in Händen halten dürfen. "Penthouse" startet zum gleichen Copypreis - 4,90 Euro - wie der mittlerweile von Burda herausgegebene "Playboy". Verleger ist Benjamin Wördehoff mit seinem Düsseldorfer Publitas Verlag.

Überzeugen will er die Leser mit Fotos und natürlich mit langen Texten und Reportagen. Zur Kampagne von BBDO Düsseldorf gehört neben Print und Plakat ein 180 qm großes Riesenposter, das der Out-of-Home-Spezialist Plakativ am Alten Palais unter den Linden in Berlin angebracht hat. Motiv der Kampagne ist eine wehende Deutschlandfahne auf der das Magazin verkündet: "Es geht wieder aufwärts, Penthouse ist zurück". he
Meist gelesen
stats