Pentagon holt sich den Etat von Bild.T-Online.de

Donnerstag, 16. Mai 2002
-
-

Im Pitch um den Etat von Bild.T-Online.de hat sich die Hamburger Werbeagentur Pentagon durchgesetzt. Laut Peter Würtenberger, Vorstandschef des Joint Ventures von Axel-Springer-Verlag und T-Online, werden die ersten Print- und Onlinekampagnen in Kürze starten. Zusätzlich sind auch Radio- und Direct-Response-TV-Aktivitäten sowie Below-the-line-Maßnahmen geplant.

Dabei soll die Vermittlung von Web-Zugängen, Paid-Content-Angebote sowie der so genannte "Volks-PC" im Mittelpunkt stehen, den das Unternehmen in Zusammenarbeit mit einem Hardwarehersteller Ende des Jahres auf den Markt bringen will. Pentagon hatte sich gemeinsam mit den drei Agenturen Jung von Matt/Spree, Scholz & Friends in Berlin und Hamburg sowie Springer & Jacoby, Hamburg, dem Wettbewerb gestellt.

Ausschlaggebend für die Entscheidung waren nach Unternehmensangaben das Wortspiel im Claim "Ich bin im Bild.de" sowie die stringent umgesetzte Browser-Optik. Beides zusammen schaffe die Basis für einen eigenständigen Markenauftritt, der trotzdem beiden Dachmarken der Gesellschafter gerecht werde.

Über die Kampagnenstrategie sowie die weiteren Ausbaupläne von Bild.T-Online.de informiert Peter Würtenberger exklusiv im HORIZONT-Interview der aktuellen Ausgabe. (HORIZONT 20/2002).
Meist gelesen
stats