Pearson gibt Gewinnwarnung heraus

Mittwoch, 17. Oktober 2001

Der Londoner Medienkonzern Pearson hat seine Gewinnprognosen deutlich nach unten korrigiert. Danach soll der Gewinn um 40 Prozent unter dem Vorjahr liegen. Dem Unternehmen zufolge ist die Korrektur der Gewinnerwartung auf rückläufige Werbeumsätze und auf schwache Gewinne von Publikationen im Bereich Technologie zurückzuführen.

Besonders bei der RTL Group, an der Pearson mit 22 Prozent beteiligt ist, soll die Flaute auf dem Werbemarkt stärkere Auswirkungen haben, als zunächst angenommen. Pearson verzeichnete im vergangenen Jahr einen Vorsteuergewinn (EBIT) von rund 532 Millionen Euro.
Meist gelesen
stats