Paukenschlag in Rüsselsheim: Opel-Chef Stracke räumt seinen Posten

Donnerstag, 12. Juli 2012
Karl-Friedrich Stracke
Karl-Friedrich Stracke

Am Mittwoch gab es noch mahnende Worte für die Opel-Belegschaft via Interview in der "Bild"-Zeitung. Heute räumt Opel-Chef Karl-Friedrich Stracke seinen Posten als Opel-Vorstandsvorsitzender und Präsident von General Motors Europe. Stracke soll künftig Sonderaufgaben im US-Konzern übernehmen. Er wird an GM-Chef Dan Akerson berichten. Kommissarisch übernimmt GM Vice Chairman Stephen Girsky die Geschäfte von GM in Europa. Jetzt tritt der Opel-Aufsichtsrat zusammen, um einen kommissarischen Opel-Vorstandsvorsitzenden zu benennen.

Für die Belegschaft dürfte der Rücktritt eine dicke Überaschung sein. Am Mittwoch hatte er noch im Interview davor gewarnt, bei der Sanierung des Unternehmens nachzulassen. "Wir dürfen GM nicht länger auf der Tasche liegen." Stracke hatte darin auch Verständnis geäußert für die Erwartung von GM, dass die Traditionsmarke wieder schnell in die schwarzen Zahlen fährt. "Unsere Mutter ist zu Recht ungeduldig mit uns. Deswegen müssen wir so schnell wie möglich wieder profitabel werden."

Der 56-Jährige stand seit Januar 2012 an der Spitze von GM Europe, seit April 2011 führte er als CEO die Adam Opel AG und verantwortete das weltweit operative Geschäft von Opel/Vauxhall.

Der Chefwechsel kommt allerdings zur Unzeit.  Im vergangenen Jahr verkaufte der Rüsselsheimer Autobauer ein Fünftel weniger Autos als 2010 und verzeichnete einen Verlust von 523 Millionen Euro. Und auch in diesem die Marke unter der Zurückhaltung der Verbraucher. Hierzulande hat Opel im ersten Halbjahr laut Kraftfahrt-Bundesamt rund 118.600 Autos verkauft. Das ist ein Minus gegenüber dem Vorjahreszeitraum von über neun Prozent. Anfang des Monats hat der Konzern daher den kommunikativen Befreiungsschlag gewagt. Erst verkündete der Autobauer seine Rückkehr in die Fußball-Bundesliga, dann startete vergangenen Montag die neue Markenkampagne unter dem Slogan „Und was kann Ihr Auto?" (Agentur: Scholz & Friends). Darüber wird heute allerdings kaum einer sprechen. mir  
Meist gelesen
stats