Paukenschlag bei BBDO: Bazarkaya löst Zilligen ab

Donnerstag, 08. Mai 2008
Geht: Ralf Zilligen
Geht: Ralf Zilligen

BBDO-Holdingchef Anton Hildmann wird seinem Ruf als harter und schneller Entscheider gerecht: Noch nicht einmal zwei Monate nach der Ernennung von Ralf Zilligen zum Gesamtverantwortlichen von BBDO Düsseldorf gibt die Agentur den Ausstieg des 45-Jährigen bekannt. Laut offizieller Mitteilung verlässt er die Agentur "im gegenseitigen Einvernehmen".  Neuer Mann an der Spitze der Kreation von BBDO Düsseldorf wird Toygar Bazarkaya, 40. Der bisherige Executive Creative Director übernimmt ab sofort den Posten des Kreativchefs. Gesamtverantwortlicher wird er allerdings nicht.
Kommt: Toygar Bazarkaya
Kommt: Toygar Bazarkaya
Bazarkaya wird die Agentur zusammen mit dem Management-Team, bestehend aus den Geschäftsführeren Rolf Gilgen, Heike Flottmann und Eva-Maria Kalcker, sowie Andreas Berens, Mitglied der Geschäftsleitung, CFO Marianne Hess und Executive Creative Director Sebastian Hardieck führen - mit Unterstützung von Gruppenchef Hildmann. Der CEO-Posten bei BBDO Düsseldorf bleibt zunächst unbesetzt. Es ist zu erwarten, dass Hildmann hier erst einmal selbst in den Ring steigt.

Kommentar: Unnötige Demontage

Natürlich ist es das gute Recht – und sogar die Pflicht – eines jeden neuen Unternehmenschefs, sich seine Mannschaft nach den eigenen Vorstellungen zusammenzustellen. Schließlich trägt er am Ende die Verantwortung für die Entwicklung des Geschäfts. Das gilt auch für Anton Hildmann und seine Mission bei BBDO. Insofern ist nichts dagegen zu sagen, dass Hildmann Schlüsselpositionen – wie jetzt bei BBDO Düsseldorf – neu besetzt. Schließlich steht die Agentur nicht gerade glänzend da. Die Art und Weise wie er das tut, gibt allerdings zu denken. Warum zum Beispiel wurde Ralf Zilligen nach der Demission von CEO Dickjan Poppema erst zum neuen Gesamtverantwortlichen ausgerufen, wenn offenbar schon früh klar war, dass man nicht mehr mit ihm plant? Von offizieller Seite heißt es, man wollte erst einmal Ruhe haben und keinen Raum für Gerüchte lassen. Ob dies auf Kosten eines einzelnen Mitarbeiters geschehen muss, ist jedoch fraglich. Denn so kommt die Trennung von Zilligen einer Demontage gleich – und zwar einer unnötigen. Mehrdad Amirkhizi

Neben Zilligen scheidet auch der bisherige Beratungsgeschäftsführer Carl-Philipp Mauve aus. Er wird in Kürze eine neue Position außerhalb der BBDO-Gruppe übernehmen. "Wir danken Ralf Zilligen und Carl-Philipp Mauve für ihr Engagement bei BBDO Düsseldorf und wünschen Ihnen alles Gute für die Zukunft", erklärt Hildmann. "Dass Toygar Bazarkaya die Agentur kreativ führen wird, ist ein großer Gewinn", so der Holdingchef weiter.

Bazarkaya ist seit Mitte 2006 für BBDO Düsseldorf tätig. Er kam damals von Spinger & Jacoby, wo er Marken wie Müller, Coca-Cola und Mercedes-Benz betreute. Davor arbeitete das ADC-Mitglied für DDB New York, DDB DM9 in Sao Paulo und Jung von Matt.

Erstaunlich an dem jetzigen Wechsel ist, dass Zilligen erst Mitte März zum neuen Gesamtverantwortlichen für BBDO Düsseldorf befördert worden war - nachdem CEO Dickjan Poppema gekündigt hatte. Aus der Agentur verlautet, dass man doch unterschiedliche Vorstellungen über die weitere Entwicklung der Agentur hatte. Kenner der Materie wollen wiederum wissen, dass Hildmann schon länger nicht mehr mit Zilligen plante und ihn nach der Kündigung von Poppema nur in die neue Rolle gehoben hat, um an dieser Front zunächst einmal klare Verhältnisse zu haben.
Meist gelesen
stats