Patriotische Amigos und zerplatze Löwenträume - Arno Lindemanns fünfter Jurytag in Cannes

Montag, 17. Juni 2013
Your votes, please (Bild: Arno Lindemann)
Your votes, please (Bild: Arno Lindemann)

Heute kein Frühsport. Wir fangen früh an und es wird garantiert laaaaaaaaang. 31 Alphatiere diskutieren jede einzelne Arbeit der Shortlist. Manchmal sogar mit soviel Herzblut, dass bei den spanisch sprechenden Amigos eine gewisse patriotische Haltung nicht zu übersehen und -hören ist. Das ist ja irgendwie ganz süß, aber es nervt. Und vor allem hilft es am Ende doch wieder nix, denn eine schlechte Arbeit lässt sich nicht gut reden - auch nicht mit spanischem Akzent!

Die Shortlist steht und nun geht es in die Löwen. Wieder schauen wir uns die unzähligen Einreichungsdokus an, um ganz sicher zu gehen, dass wir nichts übersehen. So bekommt man den einen oder anderen Film bis zu 3-4 Mal zu Gesicht und kann schon fast mitsprechen "....and then we created the world s very first bla bla bla......but that was just the beginning....and it spread like wildfire!". Wir bleiben trotzdem konzentriert.

Guys, the work has to activate people! (Foto: Arno Lindemann)
Guys, the work has to activate people! (Foto: Arno Lindemann)


Die ersten Goldlöwen werden diskutiert und gewählt. Es wird generell wilder, jetzt wo es um Löwen geht, die Karrieren bedeuten können. Mittlerweile ist es Mitternacht. Alle anderen Jurys sind längst weg und wir haben plötzlich zu viel Metall auf unserer Liste. Wir werden angehalten nochmal strenger ranzugehen. Also gehen wir und müssen Löwen töten. Das tut man natürlich nur ungern. Und so zerplatzen reihenweise "Löwenträume" mitten in der warmen Sommernacht hier an der Croisette. Völlig am Ende wählen wir den GrandPrix und der ist überraschend klar..................wird aber natürlich nicht verraten.

Für mich steht wieder mal fest "It is fu***ing amazing to be here!"
Meist gelesen
stats