Patrick Rain wird CFO von Publicis Deutschland

Montag, 10. Januar 2011
Publicis-Manager Patrick Rain wechselt aus Südafrika nach Deutschland
Publicis-Manager Patrick Rain wechselt aus Südafrika nach Deutschland

Die deutsche Publicis-Gruppe hat einen neuen CFO gefunden - im eigenen Network. Seit Anfang des Jahres verantwortet der Franzose Patrick Rain die Finanzen der französischen Agenturgruppe in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Patrick Rain berichtet an Deutschland-Chef Steven Althaus und den globalen CFO von Publicis Worldwide André Coste. Rain war zuletzt als Credit Control Director für die Gruppe in Südafrika tätig. Dem Eindruck, dass der 58-Jährige auf Geheiß der Unternehmenszentrale in Paris nach Deutschland kommt, tritt CEO Althaus entgegen. Die Verpflichtung sei sein ausdrücklicher Wunsch gewesen. "Wir freuen uns, mit Patrick Rain einen hervorragenden CFO gewonnen zu haben, der nicht nur die Publicis-Welt kennt, sondern wertvolle internationale Erfahrungen aus verschiedenen Branchen und damit von unserer Kundenseite mitbringt", sagt Althaus.

Der ursprüngliche Plan, schon im vorigen Jahr einen neuen CFO und damit einen Nachfolger für Erwin Bakker zu finden, hatte sich verzögert. Bakker leitet seit Sommer 2010 als Standort-Chef das Frankfurter Büro von Publicis.

Vor seinem Einstieg bei der Agenturgruppe war Rain unter anderem für Renault, Volkswagen und das Logistikunternehmen Gefco tätig. Dort verantwortete er das Geschäft in Zentral- und Osteuropa. Weitere Stationen von Rain waren Walon France, G4S sowie Sophis. mam 
Meist gelesen
stats