Patentstreit: Nokia klagt gegen Apple

Freitag, 23. Oktober 2009
Im Mittelpunkt des Patentstreits: das iPhone 3GS
Im Mittelpunkt des Patentstreits: das iPhone 3GS

Es ist ein Kampf unter Giganten. Der finnische Handy-Hersteller Nokia zieht gegen Apple vor Gericht. Dessen iPhone soll gegen zehn Nokia-Patente verstoßen. In einer Pressemitteilung bestätigte der finnische Konzern, bei einem Gericht im US-Bundesstaat Delaware eine Klage gegen den Rivalen eingereicht zu haben. Bei den Patenten geht es um die Nutzung der technischen Standards für GSM, UMTS und WLAND. In deren Entwicklung habe Nokia laut eigenen Angaben 40 Milliarden Euro investiert.

Der Weltmarktführer im Mobiltelefongeschäft musste im 3. Quartal 2009 erstmals seit 16 Jahren einen Verlust vermelden. Sein Marktanteil ging im selben Zeitraum von 35 Prozent auf 41 Prozent zurück. Im stark wachsenden Smartphone-Markt tun sich die Finnen schwer, Fuß zu fassen. Apple hingegen konnte seinen Marktanteil bei Multifunktionshandys weltweit auf 12 Prozent verdoppeln. In den USA hält sich Nokia mit drei Prozent Marktanteil gerade so über Wasser, während das iPhone fast ein Viertel des Marktes abdeckt. jm
Meist gelesen
stats