Park Avenue erhöht Preis auf 4 Euro

Donnerstag, 08. März 2007
Themenseiten zu diesem Artikel:

Park Avenue Preiskrieg Vanity Fair Bernd Runge


Der Preiskrieg zwischen "Vanity Fair" und "Park Avenue" geht weiter. Die April-Ausgabe von "Park Avenue" erscheint am 28. März 2007 zu einem Copypreis von 4 Euro, nachdem die März-Ausgabe zum Preis von 1 Euro im Handel erhältlich war. "Wir freuen uns, dass unsere Aktion erfolgreich war und die März-Ausgabe sehr gut angenommen wurde. Damit haben wir noch mehr Lesern die Möglichkeit gegeben, "Park Avenue" kennen zu lernen", so Verlagsleiterin Gabriele Saß. "Nichtsdestotrotz handelte es sich bei dem Aktionspreis um eine kurzfristige Maßnahme", so Saß weiter. Zuvor kostete das Hochglanzmagazin 5 Euro. Zuletzt hatte das Condé-Nast-Magazin "Vanity Fair" den Copypreis von 1 auf 2 Euro erhöht. Condé-Nast-Chef Bernd Runge hatte gegenüber HORIZONT ursprünglich angekündigt, sich an den "maßgebenden Titeln" orientieren zu wollen, die zwischen 2,40 Euro und 3,40 Euro kosten. se

Meist gelesen
stats