Paff verlässt Ringier Deutschland / Spindler folgt nach

Mittwoch, 22. Dezember 2010
Martin Paff
Martin Paff

Martin Paff gibt sein Amt als Verlagsgeschäftsführer von Ringier Deutschland ("Cicero", "Monopol") auf. Sein Nachfolger wird Rudolf Spindler, derzeit Leiter Magazine, Produktentwicklung und Marketing der "Süddeutschen Zeitung". Der 48-Jährige wird das Amt spätestens zum 1. Mai 2011 von Paff übernehmen. Warum Paff, der bereits seit 2003 die Aktivitäten von Ringier Deutschland verantwortete, das Unternehmen nun verlässt, ist unklar. "Wir freuen uns, wenn sich Martin Paff für eine weitere Tätigkeit in unserem Konzern entschliesst", teilt der Verlag jedoch mit.

Spindler war über zehn Jahre Geschäftsführer des "Süddeutsche Zeitung Magazin" in München.  In dieser Zeit hat er die Beilage in die schwarzen Zahlen gebracht und neu positioniert. Parallel dazu leitete er das strategische Marketing der "Süddeutschen". Der Vater zweier Kinder hat Germanistik, neuere Geschichte, Kommunikations- und Rechtswissenschaften studiert. "Wir freuen uns, mit Rudolf Spindler einen versierten und erfahrenen neuen Geschäftsführer für Deutschland gefunden zu haben", so Marc Walder, CEO Ringier Schweiz und Deutschland. pap
Meist gelesen
stats