PPR und Yoox planen E-Commerce-Projekt

Donnerstag, 31. Mai 2012
PPR will seinen Luxus online verkaufen
PPR will seinen Luxus online verkaufen

Die Yoox-Gruppe, Betreiber von Onlineshops für Luxusmarken, will mit dem französischen Konzern PPR kooperieren. Yoox S.p.A. mit Sitz in Zola Predosa bei Bologna hat Presseberichte bestätigt, wonach die beiden Unternehmen an einem E-Commerce-Joint-Venture arbeiten. Ein Vertrag für die Online-Tochter sei allerdings noch nicht unterschriftsreif. PPR teilte mit, dass beide Seiten ein unverbindliches "Memorandum of understanding" unterzeichnet hätten. Ziel sei es, Richtlinien der Zusammenarbeit für einige Luxusmarken von PPR zu definieren. Nach dem gegenwärtigen Stand fallen darunter die Marken Bottega Veneta, Yves Saint Laurent, Alexander McQueen, Balenciaga, Stella McCartney and Sergio Rossi. Die Verhandlungen sollen in den kommenden Monaten vorangetrieben und abgeschlossen werden.

Im 2000 gegründeten Online-Outlet Yoox.com werden bereits Restposten von PPR-Luxusmarken gehandelt, darunter Stella McCartney und Balenciaga. Der Luxus- und Lifestyle-Konzern PPR wiederum will nach einem Bloomberg-Bericht seinen Online-Umsatz ankurbeln und ihn bis 2020 auf eine Milliarde Euro bringen. fo
Meist gelesen
stats