P7S1 startet auf Myvideo Premiumbereich für Serien

Donnerstag, 04. Februar 2010
Vermarktungschef Thomas Wagner will den Boom der Video Ads nutzen
Vermarktungschef Thomas Wagner will den Boom der Video Ads nutzen

Die Pro Sieben Sat 1 Group bündelt in ihrer Video-Community Myvideo.de ihr Serienangebot künftig in einem eigenen Bereich. Unter Myvideo.de/Serien finden sich ab sofort 20 Titel, darunter Formate wie zum Beispiel "Switch Reloaded", "Schillerstraße"
und "Die Model WG". Das Angebot wird sukzessive ausgebaut. Künftig werden hier auch die aktuellen Folgen der Pro-Sieben-Aushängeschilder "Germany's next Topmodel" und "Popstars" zu sehen sein. Nach der TV-Ausstrahlung sind die Folgen sieben Tage kostenlos und in voller Länge auf Myvideo abrufbar. Einige Formate werden aber auch als Preview vor der Premiere im Fernsehen zu sehen sein. Nach einer Woche in der Community gehen die Serien in das Archiv der Video-on-Demand-Plattform Maxdome, wo die User sie dann gegen Bezahlung abrufen können. Mit dem neuen Serien-Channel baut die Pro Sieben Sat 1 Group das Angebot an professionellen Inhalten auf Myvideo deutlich aus. Bereits im Mai 2009 wurde eine Vielzahl an TV-Inhalten für die Vermarktung unter der Dachmarke Myvideo Prime Time zusammengefasst.

Die Senderfamilie verfolgt mit dieser Strategie im Wesentlichen zwei Ziele: Zum einen will der TV-Konzern von den steigenden Investitionen der Werbungtreibenden in Video Ads profitieren. Bei allen großen Vermarktern war im vergangenen Jahr das Bewegtbildinventar permanent ausverkauft. Um die Nachfrage bedienen zu können, gilt es nun das Content-Angebot deutlich auszubauen. Buchbar sind auf Myvideo Pre- und Mid-Roll Ads sowie Overlays. Thomas Wagner, Vorsitzender der Geschäftsführung des Pro-Sieben-Sat-1-Vermarkters Seven-One Media: "Dabei haben wir besonders viel Wert auf einen großen Player gelegt. Werbekunden profitieren somit von einer großflächigen Ausspielung für maximale Wirkung und Präsenz im Spot."

Zum anderen lassen sich durch die Verlängerung der Formate ins Netz zusätzliche Reichweiten generieren. So hat eine aktuelle Studie von Seven-One Media und den Marktforschern von Mindline Media gezeigt, dass jeder vierte Konsument von Online-Videos dadurch sogar mehr fernsieht. Verfolgten die Sat-1-Telenovela „Anna und die Liebe" zum Start rund 1,5 Millionen TV-Zuschauer, stieg die Zahl mithilfe der Verlängerung ins Web auf bis zu 2,4 Millionen. bn
Meist gelesen
stats