P7S1 Produktion eröffnet Playout Center

Freitag, 24. April 2009
Andreas Bartl, Vorstand German Free TV der Pro Sieben Sat 1 Group
Andreas Bartl, Vorstand German Free TV der Pro Sieben Sat 1 Group

Pro Sieben Sat 1 Produktion, technischer Dienstleister von Pro Sieben Sat 1 Media, hat seine lange geplante Digitalplattform in Betrieb benommen. Zwölf Millionen Euro kostete das Playout Center, das Andreas Bartl, Vorstand German Free TV der Pro Sieben Sat 1 Group, heute in Unterföhring eröffnet hat. Ein dateibasiertes Programm-Archiv und eine bandlose Sendeabwicklung sollen dazu führen, dass die Sendergruppe ihre Inhalte schneller und zu deutlich geringeren Kosten als bisher in allen Medien verwerten kann. Die durchschnittliche Zeit vom Eintreffen des Materials bis zu seiner Ausstrahlung im Fernsehen und der Verwertung auf anderen Plattformen wie Internet oder Mobile TV soll so von mehreren Wochen auf wenige Tage verkürzt werden. „Das ist ein wichtiger Schritt für die Umsetzung unserer TV 3.0-Strategie", so Fernseh-Vorstand Bartl.

Als erster Free-TV-Sender der Gruppe strahlt Kabel Eins sein Programm über das Playout Center aus. Die anderen Vollprogramme N24, Sat 1 und Pro Sieben sollen in den nächsten Wochen folgen. Die Pay-TV-Kanäle Kabel Eins Classics und Sat 1 Comedy beziehen bereits seit Anfang April ihr Programm aus dem Material Pool und strahlen es über die neue bandlose Sendeabwicklung aus. Auch Maxdome, das Video-on-Demand-Portal der Gruppe, und die Online-Portale der einzelnen Sender sollen noch im Laufe dieses Jahres auf den Material Pool zugreifen können. se
Meist gelesen
stats