Oxygen startet als zweiter Frauensender in den USA

Mittwoch, 19. Januar 2000

Am 2. Februar geht in den USA der Frauensender Oxygen on air. Zu den Begründern gehören unter anderem Oprah Winfrey, die auch moderieren wird, die ehemalige Nickelodeon-Chefin Geraldine Laybourne sowie die TV-Produzenten Tom Werner und Caryn Mandabach. Für das Projekt steht eine halbe Milliarde Dollar zur Verfügung. Oxygen will ein Kontrastprogramm zum bereits bestehenden Frauen-Kanal Lifetime bieten und sich auf Diskussionsrunden, Ratgeber-Sendungen, Dokumentationen, Talkshows und Spielshows konzentrieren. In den nächsten vier Jahren will der Sender 400 Millionen Dollar ins Programm investieren. Oxygen wird über Kabel in 10 Millionen Haushalten zu empfangen sein.
Meist gelesen
stats