Outsourcing gescheitert: Bauer macht "Geldidee" wieder alleine

Freitag, 17. September 2004

Das Wirtschaftsmagazin "Geldidee" aus Bauer Verlagsgruppe wagt im Herbst den Neuanfang und übernimmt die redaktionelle Produktion des Titels wieder selbst. Unter der Leitung des neuen Chefredakteurs Christian Fälschle soll das Heft künftig verstärkt die Hintergründe aktueller Wirtschaftsthemen beleuchten. Dieser Ausrichtung wird der Erscheinungsrhythmus angepasst. "Geldidee" erscheint ab sofort monatlich.

Die Bauer Verlagsgruppe und Ralf-Dieter Brunowsky, Chef des bisherigen redaktionellen Dienstleisters Bruno Media, sind übereingekommen, die Zusammenarbeit in freundschaftlichem Einvernehmen zu beenden. Fälschle wird die redaktionelle Verantwortung am neuen Redaktionssitz Düsseldorf zusätzlich zu seinen Aufgaben als Chefredakteur von "Wertpapier" wahrnehmen. Zum Start der überarbeiteten Ausgabe am 20. Oktober 2004 wird zudem in die Ausstattung des Heftes investiert. Mit 70-Gramm-LWC-Papier, einem 150-Gramm-Umschlag und Klebebindung sowie deutlich mehr Seiten unterstreicht das Outfit den redaktionellen Anspruch. nr
Meist gelesen
stats