Otto kauft Rechte an Neckermann.de

Donnerstag, 22. November 2012
-
-

Das Hamburger Handelsunternehmen Otto Group hat sich die Rechte an der Marke Neckermann.de und deren Eigenmarken gesichert. Damit darf das Unternehmen nach eigenen Angaben Marken, Logos und die meisten Internet-Domains wie beispielweise Neckermann.de und Neckermann.com nutzen. Die Otto Group hat sich in einem offenen Bieterverfahren aus der Insolvenzmasse des Frankfurter Versandhändlers bedient. Über die Markenrechte hinaus hat sie auch das das Recht zur Nutzung der Neckermann.de-Adressdaten in Deutschland erhalten und will künftig mit "attraktiven" Angeboten um die ehemaligen Neckermann.de-Kunden werben. "Neckermann ist eine traditionsreiche Marke, die wir für die Unternehmen der Otto Group nutzen wollen", sagt Alexander Birken, Otto Group Vorstand Multichannel. "Wir arbeiten an entsprechenden Konzepten."

Die Entscheidung über die Rechtevergabe an die Otto-Gruppe steht unter Vorbehalt der Kartellbehörden. Von dem früheren Versandkonzern Neckermann stand zuletzt nur ein Gerippe: Selbst jene Kundendaten, Web-Adressen und Markenrechte waren an den früheren Eigentümer, den US-amerikanischen Finanzinvestor Sun Capital, verpfändet. Nun ist Otto wie schon bei der Insolvenz von Quelle 2009 verfahren. Auch damals hatten die Hamburger den Markennamen des einstigen Konkurrenten gekauft. Otto investierte einen mittleren zweistelligen Millionen-Betrag, für die Neckermann-Rechte hat das Unternehmen jetzt deutlich weniger ausgegeben. fo
Meist gelesen
stats