Otto bleibt Mehrheitsgesellschafter bei der Hamburger Morgenpost

Dienstag, 02. Dezember 2003

Der Einstieg des Verlegers Christian Heinrich ("Kieler Nachrichten") bei der "Hamburger Morgenpost" ist gescheitert. Der Miteigner und Hamburger Medien- und Immobilienmanager Hans Barlach verhinderte mit einer eigenen Kaufinitiative, dass Heinrich einen 33-prozentigen Anteil an der "Mopo" erwerben konnte, was Hauptanteilseigner und Mehrheitsgesellschafter Frank Otto (67 Prozent) offenbar befürtwortet hatte. Jetzt bleiben die Anteilsanteile an der Hamburger Zeitung erst einmal unverändert. nr
Meist gelesen
stats