Opel: VW-Manager Alfred Rieck beerbt Alain Visser als Marketingvorstand

Mittwoch, 28. März 2012
Alfred Rieck tauscht Volkswagen gegen Opel
Alfred Rieck tauscht Volkswagen gegen Opel

Opel ist bei der Suche nach einem Nachfolger für Marketingvorstand Alain Visser beim Wettbewerber Volkswagen fündig geworden: Alfred Rieck heuert Anfang Juli bei dem Rüsselsheimer Autobauer an. Der 55-Jährige wird im Vorstand nebem dem Marketing auch die Bereiche Verkauf und Aftersales verantworten. Rieck kommt vom Volkswagen-Konzern in Wolfsburg, wo er zuletzt als Vice President die Volkswagen Group in China führte. Zudem hat Rieck als President von Skoda China die Volkswagen-Marke auf dem chinesischen Markt eingeführt. Davor war Rieck unter anderem als Managing Director von Skoda Deutschland, Marketing Director von Skoda Auto in Bratislava und Project Director Sales and Marketing von VW Luxury Cars in Wolfsburg tätig. Vor seiner Zeit bei VW hatte Rieck für Volvo in Schweden und den Niederlanden gearbeitet.

Bei seinem neuen Arbeitgeber berichtet Rieck künftig direkt an Karl-Friedrich Stracke, den Vorstandschef von Opel. Der ist optimistisch, mit Rieck einen geeigneten Manager für den Marketingposten gefunden zu haben: „Alfred Rieck ist ein hervorragender Fachmann in den Bereichen Verkauf und Marketing, der gezeigt hat, dass er eine Marke führen und entwickeln und damit Marktanteile und Verkäufe steigern kann", so Stracke. "Bei der Neuausrichtung von Opel wird er eine wichtige Rolle innehaben“.

Rieck tritt in die Fußstapfen von Alain Visser, der wie berichtet innerhalb des Opel-Mutterkonzerns General Motors eine neue Aufgabe übernommen hat. Seit März 2012 verantwortet Visser als Vice President das globale Marketing von Chevrolet. mas
Meist gelesen
stats