Opel: Stracke beerbt Reilly als CEO

Donnerstag, 17. März 2011
Karl-Friedrich Stracke
Karl-Friedrich Stracke

General Motors installiert einen neuen Chef für seine europäischen Marken Opel und Vauxhall. Den Posten des CEO übernimmt Anfang April Karl-Friedrich Stracke. Darüber hinaus wird General Motors den 55-Jährigen für das Amt des Vorstandsvorsitzenden der Adam Opel AG nominieren. Stracke, der seit 1979 bei Opel und GM arbeitet und zuletzt als GM-Chefentwickler den globalen Produkt- und Technologiebereich verantwortete, folgt auf Nick Reilly. Der Manager bleibt als Präsident von GM Europe im Amt und soll nun Aufsichtsratschef von Opel/Vauxhall werden. Der bisherige Vorsitzende des Kontrollgremiums, Walter Borst, wird weiter als ordentliches Mitglied im Aufsichtsrat des Autobauers sitzen. Stracke wird künftig als CEO von Opel/Vauxhall an Reilly berichten.

"Der europäische Markt und unser Geschäft in Europa sind äußerst wichtig für GM. Diese Personalentscheidung bringt uns die beste Führungsmannschaft in einer Zeit, in der das Unternehmen auf Wachstum und Profitabilität ausgerichtet ist", kommentiert GM-Chef Dan Akerson den Umbau der Führungsspitze. mas
Meist gelesen
stats