Opel-Pilotprojekt für virtuellen Autokauf wird ausgebaut

Freitag, 10. August 2001

Der Automobilkonzern Opel führt sein Pilotprojekt für den Autoverkauf im Internet, "Opel Webk@UF", fort. Man sei so zufrieden, dass das Onlineangebot um Sondermodelle erweitert werde, so Vertriebsvorstand Andrej Barcák. Den Angaben zufolge konnte Opel zusammen mit den Händlern bislang 670 Neuwagen über das Internet absetzen. Laut Barcák will man vor allem die Akzeptanz des Onlinekaufs bei Kunden und Händlern testen sowie die nötigen Prozessabläufe optimieren.
Meist gelesen
stats