Online-Werbung legt leicht zu

Donnerstag, 20. Dezember 2001

Seit dem Jahrestiefststand im August 2001 zeigt sich ein leichter Aufwärtstrend in den Online-Bruttowerbeaufwendungen in Deutschland. Nach den Ergebnissen der aktuellen Online-Werbestatistik von AC Nielsen Werbeforschung sind die Online-Werbeinvestitionen seit dem Tiefstand im August von 29,5 Mio. Mark auf 33 Mio. Mark im November 2001 gestiegen.

Das Weihnachtsgeschäft hat sich danach allerdings bis November im Online-Bereich nicht wesentlich bemerkbar gemacht. Konsumgüterhersteller scheinen das Internet also doch noch nicht als werberelevantes Medium entdeckt zu haben.

Die meisten Online-Kampagnen werden weiterhin für Dienstleistungen, Ausbildung und Medien, sonstige Wirtschaftsbereiche wie Erotik-Sites, Handel und Versand sowie Telekommunikation geschaltet. In diesen fünf Kategorien werden nach wie vor 50 bis 60 Prozent der Online-Werbeaufwendungen umgesetzt.
Meist gelesen
stats