Online-Werbung legt 2009 brutto um 10 Prozent zu

Mittwoch, 23. September 2009
OVK-Vorsitzender Paul Mudter rechnet mit weiterem Wachstum
OVK-Vorsitzender Paul Mudter rechnet mit weiterem Wachstum

Die Auswirkungen der Wirtschaftskrise auf den deutschen Online-Werbemarkt halten sich in Grenzen. Das geht aus der aktuellen Prognose des Online-Vermarkterkreises (OVK) im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) hervor, die am Mittwoch auf der Onlinemesse dmexco präsentiert wurde. Danach wird die Internet-Werbung im Jahr 2009 in Deutschland um 10 Prozent wachsen - wohlgemerkt brutto. Immerhin: Das Nettowachstum schätzt OVK-Vorsitzender Paul Mudter auf zwei bis drei Prozent. Unter dem Strich sollen die Bruttoumsätze im Markt für Online-Werbung in diesem Jahr auf über vier Milliarden Euro klettern. Da nahezu alle anderen Medien unter einem Werbeminus leiden, steigt daher der Marktanteil des Internet am gesamten Werbekuchen gleichzeitig weiter an. Sofern der OVK mit seiner Prognose richtig liegt, wird der Anteil des Internet am Gesamtwerbemarkt um zwei Prozent auf 16,6 Prozent anwachsen. Damit würde Online-Werbung erstmalig das Werbesegment der Publikums- und Fachzeitschriften mit einem Anteil von insgesamt 15,8 Prozent (Publikumszeitschriften: 14,1 Prozent, Fachzeitschriften: 1,7 Prozent) überholen. Nach TV- und Zeitungswerbung mit 36,7 beziehungsweise 21,9 Prozent wäre die Online-Werbung somit das nach Umsatz drittstärkste Werbemedium in Deutschland.

Als Grund für das Werbeplus wird unter anderem die bessere Messbarkeit von Online-Werbung genannt. „Gerade in Krisenzeiten stehen Effizienz und Transparenz an erster Stelle. Viele Werbebudgets haben sich daher in den letzten Monaten von der Klassik in den Online-Bereich verschoben", sagt BVDW-Präsident Arndt Groth. Zudem konnte die Bewegtbild-Werbung im ersten Halbjahr 2009 deutlich zulegen. So stiegen die Umsätze im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 263,7 Prozent an. Auch Wallpaper konnten im ersten Halbjahr einen Zuwachs von 38,6 Prozent, Skyscraper von 28,1 Prozent und Super Banner von 9,7 Prozent vorweisen.

OVK-Vorsitzender Paul Mudter ist auch für die Zukunft optimistisch: "Für die nächsten zwei Jahre rechnen wir mit einem weiteren Anstieg des Bruttowerbevolumens. Treiber dafür sind neben Performance-orientierten Kampagnen die verstärkt zunehmende Markenkommunikation im Bereich der klassischen Online-Werbung“, so Mudter. mas
Meist gelesen
stats