Online-Werbung auf der Überholspur

Montag, 02. August 1999

Schon bis Ende 1999 wird die Online-Werbung den ersten klassischen Werbeträger, die Zeitungssupplements, überholen. Das ist eines der Ergebnisse der Studie „Werbemarkt 2010 – Wie das Internet den Werbemarkt verändert", die die Prognos AG im Auftrag der Mediagruppe München erstellte. Konkret rechnet die Studie für das laufende Jahr mit Einnahmen von 150 Millionen Mark durch Online-Werbung, was einem Anteil am Gesamtwerbemarkt von 0,3 Prozent entspricht. Im nächsten Jahr wird sich dieser Anteil bereits auf 1 Prozent und 450 Millionen Mark erhöhen. Für das Jahr 2003 werden sogar 1,8 Millarden Mark und ein Anteil von 3,3 Prozent prognostiziert. Langfristig soll sich bis 2010 der Anteil der Online-Werbung am Gesamtwerbemarkt bei zweistelligen Zuwachsraten verdoppeln.
Meist gelesen
stats