Online-Werbung: Handel, Lebensmittel- und Pharmaindustrie sind Wachstumstreiber

Donnerstag, 22. September 2011
FOMA Trendmonitor: Die Lebensmittelbranche soll der Online-Werbung ein kräftiges Wachstum bringen
FOMA Trendmonitor: Die Lebensmittelbranche soll der Online-Werbung ein kräftiges Wachstum bringen

Es sind vor allem drei Branchen, die die Kommunikation von Marken über Online-Werbung in den kommenden fünf Jahren weiter pushen werden: der Handel sowie die Lebensmittel- und die Pharmaindustrie. Das ist ein Ergebnis des "FOMA Trendmonitor 2011", den die Fachgruppe Online-Mediaagenturen (FOMA) im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) veröffentlicht hat. Jeweils 71 Prozent der befragten Online-Mediaagenturen nannten den Handel sowie die Lebensmittelbranche als Wachstumstreiber, 57 Prozent gaben Körperpflegeprodukte an. Rund 36 Prozent der Befragten sehen in der Textilindustrie und Dienstleistungen ebenfalls Wachstumspotenzial. Für die Bereiche Unterhaltungselektronik, Touristik, Energie sowie Freizeit und Sport erwarten 29 Prozent der Online-Mediaagenturen ein Plus bei der Online-Werbung.

Im Media-Mix werde die Anzahl an Image-Kampagnen zunehmen, die Präsenz von Performance-Auftritten dagegen konstant bleiben, so die Einschätzungen. Zudem wird ein Wachstum von Bewegtbildwerbung und Mobile Advertising erwartet, "welche für viele Werbungtreibenden als attraktive Erweiterungen der klassischen Display-Werbeformen gelten", sagt FOMA-Sprecher Manfred Klaus von Plan.net.

Als wichtigste Themen in der Kundenberatung gelten unangefochten Datenschutz und Targeting. Sie seien für die weitere Marktentwicklung der Online-Werbung entscheidend. Eine mittlere bis hohe Bedeutung wiesen die Befragten dem standardisierten Datenaustausch, Planungstools, Frequency Capping und automatisiertem Handel für Online-Werbekampagnen zu. jm
Meist gelesen
stats