Online-Werbausgaben steigen im Februar um 10 Prozent

Dienstag, 12. März 2002

Im Februar 2002 sind in Deutschland die Ausgaben für Werbung im Internet gegenüber dem Vormonat um mehr als 10 Prozent auf 27,5 Millionen Euro gestiegen. Dies ermittelte das Hamburger Online-Marktforschungsinstitut Digitale Hanse aus der Analyse von Bannerschaltungen. Obwohl noch im Dezember 2001 insgesamt 32,9 Millionen Euro umgesetzt wurden, sieht Andreas Sappelt, Chef der Digitalen Hanse, Anzeichen für eine Erholung des Online-Werbemarkts in Deutschland.

Die Steigerung im Februar könne ein Zeichen für das Ende der Werbekrise sein, so Sappelt. Die Rangliste der werbungtreibenden Unternehmen wird von Ebay angeführt. Das Auktionshaus investierte im Februar gut 650000 Euro in Onlinewerbung. Auf Rang 2 folgt Lycos Europe mit einem Werbewert von 420000 Euro, gefolgt von Amazon mit knapp 360000 Euro Werbeumsatz. mas
Meist gelesen
stats