Online-Vertriebsplattform der Musikkonzerne soll im Juli starten

Dienstag, 25. März 2003
Themenseiten zu diesem Artikel:

Financial Times Deutschland Sony BMG EMI CeBIT


Die fünf großen Musikkonzerne wollen ab Anfang Juli ihr Material gemeinsam über das Internet vertreiben. Nach Informationen der "Financial Times Deutschland" steht ein entsprechender Vertrag zwischen Universal, Sony, BMG, Warner und EMI kurz vor der Unterschrift. Die Unternehmen wollten das gemeinsame Projekt eigentlich schon auf der CeBIT vorstellen, wurden sich aber nicht rechtzeitig über die Details einig. Das digitalisierte Material soll über die gemeinsame Vertriebsplattform Phononet an externe Handelspartner weitergegeben werden. Diese können das Phononet-Angebot auf ihren Webseiten integrieren und individuelle Preise für die einzelnen Musiktitel gestalten. kj
Meist gelesen
stats