Online-Versicherungsmakler Censio vor dem Aus

Montag, 06. August 2001

Der im Mai 2000 gestartete Online-Versicherungsmakler Censio steht offenbar vor der Zahlungsunfähigkeit. Wie die "Financial Times Deutschland" berichtet, hat der Vorstand des Unternehmens die Gläubiger um Stundung ihrer Forderungen bis Ende Oktober gebeten. Den Angaben zufolge sollen sich die Gläubiger bis 10. August entscheiden können, ob sie mit der Stundung einverstanden sind. Andernfalls müsse Censio voraussichtlich einen Insolvenzantrag stellen.

Ende Juli 2001 hatte das Unternehmen bereits ein Restrukturierungsprogramm gestartet, dem 80 der insgesamt 190 Arbeitsplätze zum Opfer fallen werden. Bis Oktober will sich Censio Zeit lassen, um neue Investoren aufzutreiben. Derzeit halten Marco Arteaga, Gründer und Vorstandschef des Unternehmens, sowie die Venture-Capital-Firma Atlas jeweils 40 Prozent an Censio. Zudem sind verschiedene Finanzinstitute an dem Online-Versicherungsmakler beteiligt.
Meist gelesen
stats