Online-Vermarktung: Faz.net bleibt Tomorrow Focus treu

Montag, 01. Februar 2010
Tomorrow-Focus-Manager Martin Lütgenau
Tomorrow-Focus-Manager Martin Lütgenau

Die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" arbeitet bei der Vermarktung ihrer Onlineauftritte weiterhin mit Tomorrow Focus zusammen. Wie der Web-Vermarkter aus dem Hause Burda mitteilt, wurde die Zusammenarbeit in der Werbevermarktung des Onlineauftritts Faz.net sowie des Mobile-Auftritts verlängert. Die "FAZ" hatte 2009 die Vermarktung der Displaywerbung auf den Prüfstand gestellt. Grund waren laut Florian Pütz, Kaufmännischer Leiter FAZ.NET, die großen strukturellen und konjunkturellen Veränderungen im Markt.

Martin Lütgenau, Geschäftsführer Sales bei Tomorrow Focus, will die Partnerschaft nun sogar vertiefen. So plant das Münchner Unternehmen eine strategische Partnerschaft mit der FAZ-Tochter X.finance. Im Zuge dessen sollen werbefinanzierte Finanzapplikationen auf FOCUS Online und Finanzen100 eingebunden werden. "Diese Vermarktungskompetenz im Finanzumfeld werden wir mit zusätzlichen Stellen im Sales-Bereich weiter ausbauen", kündigt Lütgenau an. mas
Meist gelesen
stats