Online-Vermarkter mit eigener Messe

Dienstag, 22. April 2008
BVDW-Präsident Arndt Groth
BVDW-Präsident Arndt Groth

Der Onlinevermarkterkreis (OVK) im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) sagt sich endgültig von der Online Marketing Düsseldorf (OMD) los und hat sich für eine eigene Messe am Standort Köln entschieden. Die von der Düsseldorfer Messegesellschaft Igedo veranstaltete OMD bleibt jedoch bestehen, auch im Jahr 2009. Organisator Alexander Felsenberg bedauert die Entscheidung des Verbandes, unterstreicht aber: "Die OMD bleibt dennoch bestehen, auch in den kommenden Jahren. Sie wird weiterhin Plattform für die gesamte digitale Wirtschaft sein." Vergangene Woche hatte BVDW-Präsident Arndt Groth gegenüber HORIZONT bestätigt, dass der Vertrag mit der OMD gekündigt worden war, unter anderem, auf Grund nicht garantierter Raumkapazitäten auf der Messe Düsseldorf. Daraufhin hätten sich mehrere Veranstalter mit neuen Konzepten vorgestellt, die OMD sei aber weiterhin mit im Rennen gewesen.

Nun hat sich der Verband auf einen Vorschlag fokussiert. Björn Kaspring, Referent im OVK, betont, dass die Entscheidung im Einklang mit dem Präsidium gefallen ist: "Der Verband will gemeinsam mit der Messe Köln ein neues Format entwickeln, das wir 2009 vorstellen werden. Daran beteiligt sind alle Fachgruppen des Verbandes." Von einer Spaltung innerhalb des Verbandes könne daher keine Rede sein. Das Gerücht, die treibende Kraft hinter dem Konzept sei der ehemalige OMD-Chef Frank Schneider, entkräftet Kaspring: "Es geht um ein Gesamtkonzept, nicht um das einer einzelnen Person. Der Vorschlag wurde uns vom Messechef der Messe Köln persönlich präsentiert."

Für die OMD 2008 sind durch die Entscheidung noch keine konkreten Auswirkungen zu erwarten. Der Verband werde, so Kaspring, auf jeden Fall und mit voller Kraft vertreten sein. OMD-Organisator Felsenberg bestätigt dies: "Wir haben mit dem Verband keinen Streit."
Meist gelesen
stats