Online-Vermarkter: Tomorrow Focus zwingt Mitbewerber zu Reaktionen

Montag, 13. August 2001

Die Fusion zwischen Tomorrow Internet AG und Focus Digital hat bei Mitbewerbern aus dem klassischen Medienbereich offensichtlich hektische Betriebsamkeit ausgelöst. So wollen nach einem Bericht im "Handelsblatt" der Axel-Springer-Verlag und T-Online ein gemeinsames Vermarktungs-Joint-Venture gründen. Eine "umfassende Partnerschaft" gibt es derzeit bereits bei dem geplanten Tochterunternehmen Bild.de/T-Online.de. Das neue Joint Venture soll Europas größter Online-Vermarkter werden. Der Springer-Verlag bringt laut "Handelsblatt" seine Tochter Interactive Media AG in das Unternehmen ein. Neben eigenen Sites (Bild.de, Die Welt Online, HörZu Online) vermarktet Interactive Media T-Online und die Suchmaschine Infoseek. Insgesamt erreicht Interactive Media auf 35 Websites im Monat rund 615 Millionen Page Impressions.
Große Pläne hat offensichtlich auch die Kirch-Gruppe mit ihren nun auch offiziell gebündelten Multimedia-Aktivitäten von ProSieben Digital Media und Kirch New Media in Kirch Intermedia. Zu den vom neuen Unternehmen - HORIZONT.NET berichtete vorab - vermarkteten Sites gehören neben Sat 1 Online und Pro Sieben Online auch Sport 1, hier hält Kirch Intermedia 61 Prozent, und Wetter.com, an dem Kirch Intermedia mit 44 Prozent beteiligt ist.
Meist gelesen
stats