Online-TV: Steve Jobs stellt neues Apple-TV vor / Sony präsentiert Qriocity

Donnerstag, 02. September 2010
Spielfilme, TV-Serien, Youtube: Das alles bringt Apple TV auf den Fernseher
Spielfilme, TV-Serien, Youtube: Das alles bringt Apple TV auf den Fernseher

Apple und Sony drängen mit Nachdruck in die Verbreitung von TV-Inhalten. Mit Apple TV und Qriocity setzen beide Unternehmen auf kostenpflichtige Videoangebote, die direkt vom Internet auf den HD-Fernseher übertragen werden. In den vergangenen Tagen mehrten sich die Gerüchte um ein Videoangebot von Apple, gestern präsentierte CEO Steve Jobs die neuen Apple-Produkte in San Francisco. Darunter auch – wie bereits spekuliert – eine neue Version des Apple TV, das Fernsehen und Internet verbindet. Der Nutzer kauft bei iTunes Videoinhalte, die dann auf den HD-Fernseher übertragen werden. Nach Kauf hat der Nutzer 30 Tage Zeit, um die Inhalte anzusehen. Ist ein Video einmal angefangen, bleiben 48 Stunden, um es zu Ende zu schauen.

Apple bietet sowohl Spielfilme als auch TV-Serien der Sender ABC, ABC Family, Fox, Disney Channel und BBC America in HD-Qualität an. Während die Fernsehserien nur in den USA für 99 US-Cent pro Folge gekauft werden können, steht das Filmangebot auch in Deutschland zur Verfügung, für eine Erstausstrahlung werden 3,99 Euro fällig. In den USA bietet Apple zudem auch den Zugriff auf das Streaming-Angebot des Abonnement-Services "Netflix" an. Das Gerät wird noch diesen Monat in den Läden stehen.

Bald auch in Deutschland: Sonys Qriocity soll im Herbst starten
Bald auch in Deutschland: Sonys Qriocity soll im Herbst starten
Konkurrent Sony präsentierte ebenfalls gestern auf der Ifa seine Produktneuheit, die Online-Serviceplattform Qriocity, die noch dieses Jahr in Deutschland starten soll. Per Abonnement können Spielfilme in Standard- oder HD-Qualität erworben werden, die dann auf den Fernseher gestreamt werden. Dafür benötigen Nutzer  einen netzwerkfähigen LCD-Fernseher, Blu-ray-Player oder ein Blu-ray-Heimkino-System des Unternehmens. Sony kooperiert unter anderem mit 20th Century Fox, MGM, NBC Universal, Paramount und Warner Bros. Einen Preis für den Abo-Service nannte Sony noch nicht.

Apple und Sony sind die ersten beiden Großkonzerne, die ihre Konzepte für den Bereich Online-TV preisgeben. Über Google und Amazon wird hingegen weiterhin spekuliert: Die Plattform Youtube soll an einen kostenpflichtigen Videodienst gekoppelt werden, Amazon plant angeblich ein TV-Abonnement. Dies melden verschiedene Medien unter Berufung auf Insiderkreise. sw

Lesen Sie hier, mit welchen Produkten Apple und Sony im Musikbereich punkten möchten.  
Meist gelesen
stats