Online-Reichweitenforschung: OWM will nicht im AGOF-Beirat mitarbeiten

Freitag, 14. Februar 2003

Die Organisation Werbungtreibende im Markenverband (OWM) weist eine Mitarbeit im Beirat der Arbeitsgemeinschaft Onlineforschung (AGOF) zurück. Die AGOF hatte die OWM gebeten, Werbungtreibende für den Beirat zu benennen. OWM-Chef Wolfgang Hainer betont, dass man zwar an validen Daten zum Onlinemarkt interessiert sei. Die Akzeptanz der Daten sei aber nur unter dem Dach der Arbeitsgemeinschaft Media-Analyse (AG.MA) gegeben. Daher fordert die OWM auch von der AGOF, ihren angeschlossenen Vermarktern eine Mitgliedschaft in der AG.MA zu empfehlen.

Bei der AGOF zeigt man sich zuversichtlich, dass es dennoch zu einer Kooperation mit den Werbungtreibenden kommen wird: "Wir werden auf jeden Fall das Gespräch mit der OWM suchen", so Sprecherin Stefanie Roßner. Bereits bislang steht die AGOF in engem Kontakt mit der AG.MA. Ob und wann die Forschungsansätze unter dem Dach der AG.MA zusammengeführt werden, ist zurzeit jedoch alles andere als klar. "Es ist aber gut vorstellbar, dass die AGOF und das Dach der AG.MA schlüpfen wird", erklärt Gabriele Ritter, Projektleiterin Sonderforschung bei der AG.MA.

Meist gelesen
stats