Online-Nachfrage bei Karstadt-Quelle steigt weiter

Dienstag, 20. Januar 2004
Themenseiten zu diesem Artikel:

Karstadt KarstadtQuelle Zuwachs Smart Neckermann-Reisen


Der Warenhaus- und Versandhandelskonzern Karstadt-Quelle konnte im Jahr 2003 seinen Online-Bestellwert auf 1,59 Milliarden Euro steigern. Gegenüber dem Vorjahr enstpricht dies einem Zuwachs von 28 Prozent. Zugleich wuchs der Anteil des Online-Bestellwerts am Gesamtumsatz des Konzerns auf 10,3 Prozent. Darüber hinaus verzeichnet auch die Seiten-Nutzung einen Zulauf: Die Zahl der Zugriffe stieg im Vergleich zum Vorjahr um 51 Prozent.

Vor allem das Portal Quelle.de konnte seine Position weiter ausbauen: Die Visits erhöhten sich im Vergleich zum Vorjahr um knapp 70 Prozent. Innovationen wie die feste Belegung der Q-Taste und Aktionen wie der Verkauf des Smarts brachten dem Online-Shop eine hohe Zahl von Neukunden und eine Verdoppelung der registrierten Nutzer sowie Newsletter-Abonnenten. Die Website Karstadt.de, die sich erstmals als Anbieter im Markt für Musikdownloads versuchte, konnte sich unter den Top-Ten der reichweitenstärksten Shoppingportale platzieren. Neckermann.de gelang es, seine Visits im Vergleich zu 2002 um über 100 Prozent zu steigern, so dass das Portal erstmals Platz 4 im deutschen Online-Ranking belegte. mas
Meist gelesen
stats