Online-Musikvertrieb Boxman endgültig gescheitert

Mittwoch, 01. November 2000

Die Bemühungen des schwedischen Online-Musikvertriebs Boxman.com, das Unternehmen zu verkaufen, sind endgültig gescheitert. Obwohl Boxman 1999 12,5 Millionen Mark Umsatz machte und in einigen skandinavischen Ländern zum Marktführer wurde, erschien den Investoren die Zeitspanne zum Return of Investment zu lang. "Das Businessmodell und das Marketing von Boxman stimmten", beteuert Achim Fehlau, designierter Geschäftsführer von Boxman, "Schuld an der heutigen Situation ist ausschließlich das Umdenken der Investoren." Boxman sponsorte in Deutschland unter anderem die Supplement-CDs in der Musikzeitschrift "Rolling Stone".
Meist gelesen
stats