Online-Kiosk Pubbles.de macht dicht

Dienstag, 02. Juli 2013
Auf der Website werden Kunden über die Einstellung informiert
Auf der Website werden Kunden über die Einstellung informiert


Der mit großen Hoffnungen gestartet Online-Kiosk Pubbles.de schließt seine Pforten. Ende September gibt das Unternehmen das Endkundengeschäft auf. Bertelsmann wollte mit Pubbles ursprünglich eine neutrale Plattform für elektronische Medieninhalte aufbauen. Mit dem Verkauf von 50 Prozent der Anteile an die Buchhändler Weltbild und Hugendubel Anfang 2012 hatte sich der Schwerpunkt des Kiosks deutlich in Richtung Buchhandel verschoben.
Spekulationen über eine Einstellung von Pubbles.de hatte es bereits gegeben, nun ist es offiziell: "Wir werden unseren Online-Kiosk unter Pubbles.de zum 30. September 2013 vollständig einstellen", heißt es in einer Kundenmitteilung, die HORIZONT.NET vorliegt. Die Infrastruktur dient künftig nur noch als technische Vertriebsplattform für den E-Book-Reader Tolino. Das Endkundengeschäft wird aufgegeben, die Domain Pubbles.de Ende September abgeschaltet.

Damit ist der ursprüngliche Plan von Bertelsmann, eine neutrale Online-Plattform für Verlagsinhalte zu schaffen, gescheitert. Der Medienkonzern hatte beim Start von Pubbles vor rund drei Jahren noch gehofft, die Mehrheit der deutschen Verlage als Vertriebspartner für die Plattform zu gewinnen und damit ein Gegengewicht gegen Internetriesen wie Apple zu schaffen. Nachdem die Suche nach weiteren Gesellschaftern nicht vorankam, hatten die Bertelsmann-Töchter Gruner+Jahr und DPV Anfang 2012 die Hälfte der Anteile an die Buchhändler Weltbild und Hugendubel verkauft. dh
Meist gelesen
stats