Online-Handel freut sich über Last-Minute-Käufer

Donnerstag, 20. Dezember 2007

Das Weihnachtsgeschäft beschert den Online-Händlern einen guten Jahresabschluss: Mit durchschnittlichen Zuwächsen von rund 16 Prozent liegen die Umsätze der Vorweihnachtszeit trotz schleppendem Beginn über dem Vorjahresniveau - was vor allem den Last-Minute-Käufern zu verdanken ist. Der Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) schätzt die Online-Weihnachtsumsätze demnach auf rund 5,3 Milliarden Euro. Damit erreicht der E-Commerce in Deutschland die Höchstmarke von rund 19 Milliarden Euro Gesamtumsätzen im B2C-Beriech 2007.

"Eine Kaufzurückhaltung ist im Online-Handel nicht zu beobachten gewesen", sagt Roland Fesenmayr, Vorsitzender der Fachgruppe E-Commerce. Mit jedem Tag, den das Weihnachtsgeschäft näher rückt, wächst die Zufriedenheit. Immer mehr Kunden meiden offenbar den Weihnachtsstress in den Innenstädten und nutzen die Vorteile des Internets." mh



Meist gelesen
stats