Online-Broker Cortal Consors wird seine Marke beibehalten

Montag, 10. März 2003

Der Online-Broker Cortal Consors wird entgegen früherer Verlautbarungen nicht unter einem neuen Markennamen auftreten. "Wir werden auch künftig unter Cortal Consors firmieren", erklärt CEO Olivier Le Grand in der "Handelsblatt"-Ausgabe vom heutigen Montag. Consors wurde im vergangenen Jahr von der französischen Großbank BNP Paribas übernommen. Deren Online-Broker Cortal wird mit Consors verschmolzen. Der Verzicht auf einen neuen Namen spare in beträchtlichem Maße Kosten: 150 Millionen Euro hätte laut "Handelsblatt" die Entwicklung einer neuen Marke verschlungen. Nun wird für rund 2 Millionen Euro lediglich ein neues Firmenlogo entwickelt (Agentur: Interbrand, Zürich).

Die neue Corporate Identity soll im Juni gelauncht werden. "Dabei werden wir uns als europäische Direktbank darstellen, nicht als französisches Unternehmen mit diversen Tochterfirmen", so Consors-Marketingleiter Kai Wulff gegenüber HORIZONT.NET. Die Einführung soll mit einer Werbekampagne begleitet werden, für die ein Etat von 4 Millionen Euro zur Verfügung steht. Welche Agentur zum Zuge kommt, steht noch nicht fest, ein Pitch läuft ebenfalls noch nicht. Cortal Consors ist in Frankreich, Deutschland, Belgien, Luxemburg, Italien und Spanien vertreten. kj

Meist gelesen
stats