Online-Auktionshaus Ebay übernimmt Alando.de

Dienstag, 22. Juni 1999
Themenseiten zu diesem Artikel:

eBay Eröffnung Selbständigkeit Aktientausch


Nur vier Monate nach Gründung und Eröffnung ihrer Website gibt die Venture Capital-finanzierte Berliner Alando.de ihre Selbständigkeit auf und schließt sich dem weltgrößten Internet-Auktionshaus Ebay.com des gleichnamigen US-Anbieters an. Die Übernahme erfolgte durch einen Aktientausch, der die 6 Alando-Gründer zu Teilhabern von Ebay macht; zur Übernahmesumme schweigen die Firmen. Das deutsche Auktionshaus Alando.de bringt der amerikanischen Ebay Inc. einen Zuwachs von über 50.000 Mitgliedern, die sich Waren in über 500 Produktkategorien nach dem Versteigerungsverfahren gegenseitig anbieten. In den ersten zwei Monaten wechselten etwa 250.000 Objekte den Besitzer, derzeit stehen etwa 80.000 Artikel zur Verfügung, monatlich verzeichnet die Site etwa 12 Millionen Besucher. Ebay wurde im Sepember 1995 gegründet und listet derzeit Artikel in 1600 Kategorien auf. Die Ebay-Community umfaßt 3,8 Millionen Mitglieder. Im Rahmen der Partnerschaft soll Alando auch die Präsenz von Ebay in weiteren europäischen Ländern vorbereiten.
Meist gelesen
stats