Online-Auftritt der Gelben Seiten wird erstmals separat beworben

Donnerstag, 03. April 2003

Zum ersten Mal stellt Gelbe Seiten Marketing das Online-Angebot der Gelben Seiten in den Mittelpunkt einer Werbeoffensive (Agentur: Philipp und Keuntje, Hamburg). Seit Dienstag laufen unter anderem zwei neue TV-Spots, die mit skurrilem Humor die Vorzüge des Online-Branchenbuchs aufzeigen: In einem Film zersticht sich eine Frau mit einem Kaktus das Gesicht, weil sie nicht weiß, wo sie einen Akupunkteur finden kann. Im zweiten Spot begibt sich ein Mann auf eine Baustelle, zieht sich aus und steckt die Kleidung in eine Betonmischmaschine - ohne die Gelben Seiten Online findet er anscheinend keinen Waschsalon. Die Spots, die von der Filmproduktion Five Three Double Ninety, Hamburg, aufgenommen wurden, laufen bis Mai auf RTL, Sat 1, Pro Sieben, RTL 2, Vox, Kabel 1und Super RTL. Eine zweite Welle ist von August bis Oktober geplant. Konzeptionell wird damit an die TV-Kampagne angeschlossen, die im Oktober 2002 für die Gelben Seiten gestartet ist.

Neben TV stehen auf dem Mediaplan von Mediacom, Düsseldorf, auch Print und das Internet. Die Printkampagne läuft bis Juli in einer breiten Auswahl von Magazinen von "Spiegel" über "Allegra" bis zu "Maxim". Online werden unter anderem Banner geschaltet, die direkt mit einer Suchmaske arbeiten. Abgerundet wird die Kampagne über eine Kooperation mit RTL 2: In der neuen Sendung "After Work TV" gibt es jede Woche ein Gewinnspiel, bei dem die Kandidaten live die Online-Suchfunktion der Gelben Seiten nutzen müssen. Anlass für die Kampagne ist der Relaunch der Gelben Seiten im Netz, der von Sinner-Schrader, Hamburg, durchgeführt wurde. kj

Meist gelesen
stats