Oliver Voss meldet sich mit eigener Agentur zurück / Startkunde: "Welt am Sonntag"

Mittwoch, 24. Februar 2010
Oliver Voss ist wieder da (Foto: Roman Raacke)
Oliver Voss ist wieder da (Foto: Roman Raacke)

Lange wurde gerätselt, wo der frühere Jung von Matt-Vorstand Oliver Voss wieder auftaucht. Jetzt lüftet er das Geheimnis. Statt bei einer der einschlägigen Adressen anzuheuern, hat er in Hamburg seine eigene Agentur gegründet. Die Firma heißt wie ihr Inhaber: Oliver Voss. Neben Werbung will der 43-Jährige dort auch andere Projekte realisieren. Dazu gehören laut Handelsregistereintrag Dokumentarfilme, journalistische Formate, Musik und und Beratung in Bereichen wie Kultur, Bildung und Unterhaltung.

Werbemotiv für die "WamS"
Werbemotiv für die "WamS"
Startkunde ist die "Welt am Sonntag". Für die Sonntagszeitung aus dem Axel-Springer-Verlag hat Oliver Voss eine neue Kampagne entwickelt. Sie steht unter dem Motto "Ein besonderer Tag verdient eine besondere Zeitung" und startet diese Woche mit Anzeigen unter anderem im "Stern". Mit seiner Agentur ist Voss auch Mitglied im kürzlich neu formierten Agenturpool von Axel Springer. Ihm gehören unter anderem auch Jung von Matt, BBDO, DDB, Scholz & Friends und Kemper Trautmann an.

Voss war Ende 2008 bei Jung von Matt ausgestiegen. Seitdem war der zuvor sehr präsente Kreative in der Werbebranche nicht mehr richtig in Erscheinung getreten. Warum er sich für die Selbstständigkeit entschieden hat und wie er seine Agentur positionieren will lesen Sie im Exklusiv-Interview in HORIZONT-Ausgabe 8/2010 vom 25. Februar. mam      
Meist gelesen
stats