Oliver Seibert wird Geschäftsführer der ISPR

Montag, 02. März 1998

Der 31jährige Betriebswirt Oliver Seibert, bislang beim DSF Deutsches Sportfernsehen für den Sportrechteeinkauf verantwortlich, führt künftig die Geschäfte der ISPR Internationale Sportrechteverwertungsgesellschaft mbH. Er ist der Nachfolger von Michael Furler, der das Unternehmen zum 1. März verlassen hat. Seibert wird als Geschäftsführer auch den Bereich Marketing der ISPR direkt verantworten. Der bisherige Marketingdirektor Peter Olsson wird die ISPR zum Monatsende verlassen. Neben Hendrik Flügge, zuständig für Product Management und Marketingservices, und Robert Schneider, zuständig für den Bereich Sponsoring, wird künftig Holger Hahn zum Marketingteam der ISPR gehören. Hahn warbislang im Marketing der SDF Sport-Marketing tätig. Er wird sich um die Marketingaktivitäten der ISPR im Bereich Fußballclubs kümmern. Die ISPR ist ein Gemeinschaftsunternehmen der Axel Springer Verlag AG und der Kirch-Gruppe. Sie vermarktet weltweit die Fernsehrechte an der Deutschen Fußball-Bundesliga, den Compaq Grand Slam Cup sowie die schweizerischen, die österreichischen und die skandinavischen Fußballigen. Beim DSF ist die Nachfolge Seiberts bereits geregelt. Stephan Herth, 32, Jurist, ist seit Mitte 1996 beim DSF für die Koordination von Sportrechten zuständig.
Meist gelesen
stats