Ohne Kurt Götz: Ferrero strukturiert Marketing um

Freitag, 11. April 2003

Die Deutschland-Dependance des italienischen Süßwarenherstellers Ferrero in Frankfurt baut ihr Marketing um: Der langjährige Marketingchef Kurt Götz gibt seine Verantwortlichkeiten ab und ist künftig europaweit für die Neueinführungen des Unternehmens zuständig. Dies meldet die "Lebensmittel Zeitung" (Deutscher Fachverlag, Frankfurt).

Seine Aufgaben werden auf vier Personen verteilt, die künftig an Natale Moncada berichten: Kinderprodukte verantwortet Walter Schweizer, Kühlprodukte Alessandro Nervegna und Pralinen Karl Seidel. Felix Theato ist für die Food-Artikel zuständig, darunter Duplo und Nutella. Alle vier sind bereits länger bei Ferrero tätig.

Laut "Lebensmittel Zeitung" sei Götz' Verantwortung bereits im September 2002 beschnitten worden, als ihm Top-Manager Moncada vorgesetzt wurde. Zudem rückte der Götz bis dahin unterstellte Vertriebschef Harm Humburg neben ihm auf die Geschäftsleitungsebene. rp
Meist gelesen
stats