Ogilvy verpflichtet Top-Kreativen Matthias Storath von Heimat

Donnerstag, 17. Juni 2010
Matthias Storath wechselt von Heimat zu Ogilvy
Matthias Storath wechselt von Heimat zu Ogilvy

Ogilvy in Frankfurt hat hochkarätigen Ersatz für den zu BBDO gegangenen Christian Mommertz als Executive Creative Director gefunden: Matthias Storath, einer der zentralen Köpfe hinter der mehrfach ausgezeichneten Hornbach-Werbung, wechselt von der Berliner Agentur Heimat zur WPP-Tochter an den Main. In seiner neuen Funktion soll der 34-Jährige eng mit Kreativgeschäftsführer Stephan Vogel zusammenarbeiten. "Matthias Storath ist derzeit einer der besten Kreativen Deutschlands. Ich freue mich auf den kreativen Schlagabtausch, auf harte Diskussionen um den besseren Weg und auf kraftvolle neue Ideen für die großen Marken, die wir betreuen", sagt Vogel.

Auch bei Ogilvy hat es Storath wieder mit einer großen Do-it-yourself-Kette zu tun. Zu den Kunden der Gruppe gehört Toom Baumarkt. Storath soll sich aber vor allem um die Auftraggeber Deutsche Bahn und Ikea kümmern. Zudem gehört das Neugeschäft zu seinen Aufgabenfeldern. Bei Heimat betreute Storath als Kreativdirektor und Unitleiter in erster Linie den Kunden Hornbach. Mit seinen Arbeiten hat er zahlreiche nationale und internationale Kreativpreise gewonnen, darunter einen Grand Prix beim deutschen ADC und einen silbernen Titanium-Löwen in Cannes.

Frühere Stationen des Texters und studierten Kommunikationsdesigners waren Jung von Matt/Alster und Aimaq & Stolle. Dort betreute er unter anderem für Asics und Coca-Cola Powerade. mam
Meist gelesen
stats